Spannbettlaken 140x200

Ein Spannbettlaken 140 x 200 ist optisch ansprechend und funktional. Es filtert Schmutz, Schweiß und Hautschuppen, damit diese Verunreinigungen nicht in die Matratze eindringen. Das Spannbettlaken bietet auch Schutz vor Schimmel, Flecken und Milben. Es sorgt für eine längere Lebensdauer der Matratze und ist einfach zu handhaben. Das Spannlaken verbessert den Schlafkomfort, da es sich angenehm auf der Haut anfühlt. Je nach Material wärmt oder kühlt es. Die Temperatur ist ein wesentlicher Aspekt für das erholsame Schlafen. Zu hohe oder zu niedrige Temperaturen verhindern dies. Temperaturregulierende Materialien verbessern die Nachtruhe.

Der Unterschied zwischen Spannbettlaken und herkömmlichen Bettlaken liegt im Gummizug des Spannlakens. Er hält das Laken auf der Matratze fest. Einige Spannlaken verfügen über Gummizüge an den Ecken, andere sind rundherum mit einem Gummizug ausgestattet. Das verbessert die Passform, weil das Laken nicht verrutscht. Das Beziehen fällt mit Gummizug auch leichter. Die Steghöhe spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl. Das gilt ebenso für Material, Qualität und Waschbarkeit.

Was ist die Steghöhe?

Für den richtigen Sitz des Lakens sind Steghöhe und Größe wichtig. Diese sollte so gewählt werden, dass das Spannbettlaken 5 - 10 cm unter der Matratze oder dem Topper sitzt. Die Steghöhe setzt sich aus der kompletten Höhe der Bettkomponenten zusammen, die bezogen werden sollen. Für das Beziehen des Toppers ist dessen Höhe relevant, für das Beziehen des Toppers und der Matratze werden beide Höhen addiert. Je mehr Stretch das Spannbettlaken hat bzw. je stärker das Spanngummi ist, desto kürzer darf die Steghöhe sein. Das Unterschreiten von fünf Zentimetern ist allerdings zu vermeiden.

Worauf beim Kauf eines 140x200 Spannbettlakens achten?

Material

Das am häufigsten verwendete Material für 140x200 Spannbettlaken ist Baumwolle. Es handelt sich um ein natürliches Material, das hautsympathisch, kühlend und atmungsaktiv ist. Die Saugfähigkeit von Baumwolle ist ein weiterer Pluspunkt. Das Material kann maximal 20 Prozent seines Eigengewichts aufsaugen und vermittelt trotzdem kein feuchtes Gefühl. Leider neigt Baumwolle zur Faltenbildung. Deshalb gibt es Bettlaken aus Baumwolle mit Elastan. Wenige Prozent genügen, um Knitterfalten vorzubeugen. Außerdem verbessert Elastan den Sitz.

Viskose ist eine Kunstfaser, gefertigt aus Zellulose. Zellulose stammt aus den Fasern von Mais, Bambus oder Holz. Das Material ist saugfähig, hautsympathisch, kühlend und beugt Schweißgeruch vor. Aus Viskose lassen sich fließende Webstoffe fertigen, was als Vorteil gilt. Nachteilig ist, dass die Festigkeit von Viskose geringer ist als bei natürlichen Materialien. Zudem neigt Viskose zur Faltenbildung. Deshalb wird Viskose für Bettlaken mit zusätzlichen Materialien gemischt.

Seide ist ein natürliches Material, das aus den Schmetterlingspuppen des Seidenspinners gewonnen wird. Das Material schmiegt sich der Haut an und ist weich. Es schützt vor Kälte und Hitze und saugt ein hohes Maß an Feuchtigkeit auf. Seide ist außerdem elastisch und strapazierfähig. Es handelt sich um einen edlen Stoff, gefertigt aus tierischen Erzeugnissen und deshalb ungeeignet für Veganer. Seide ist nicht pflegeleicht, weshalb sie nur per Hand bei etwa 30 Grad waschbar ist.

Leinen wird aus Flachspflanzen gewonnen und eignet sich optimal für die Nutzung bei hohen Temperaturen, weil das Material kühlend wirkt. Der Stoff nimmt einiges an Flüssigkeit auf und unterstützt den entspannten, trockenen und angenehmen Schlaf. Die etwas angeraute Struktur von Leinen sorgt bei hohen Temperaturen für ein Frischegefühl. Leider neigt auch Leinen zur Faltenbildung.

Mischungen

Elastan bietet eine hohe Elastizität, weshalb der das Material dehnbar ist. Der Stoff optimiert die Passform bei Spannbettlaken und sorgt dafür, dass das Beziehen leichter fällt. Stoffmischungen mit Elastan verhindern bei Reibungen das Entstehen von Pilling.

Polyester ist im Vergleich zu natürlichen Materialien günstiger und weist verschiedene Vorteile auf. Mischungen mit Polyester nehmen Feuchtigkeit auf und trocknen sehr schnell. Das ist bei Nachtschweiß und beim Waschen vorteilhaft. Da Polyester aus feinen Fasern besteht, macht es Mischstoffe weicher und feiner. Das sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

Lyocell und Modell stammen aus Zellulosefasern und machen gemischte Materialien seidiger und weicher. Abhängig von den Mischungen ist es möglich, Hautfreundlichkeit und Passform zu optimieren.

Bambusfasern eignen sich auch zum Fertigen von Stoffen für Spannbettlaken. Es entsteht eine Viskosefaser, die als Bambusviskose bekannt ist. In seiner Reinform ist Bambusgarn enorm reißfest und glänzend.

Qualität der 140x200 Spannbettlaken

Hochwertige Spannbettlaken zeichnen sich durch lange Haltbarkeit, bessere Passform, Formstabilität und gute Waschbarkeit aus.

Die Qualität gekämmter Baumwolle ist höher als bei ungekämmter. Vor dem Spinnen werden die Fasern gekämmt, wodurch schwarze und kurze Fasern beseitigt werden. Spannbettlaken aus gekämmter Baumwolle sind langlebig und qualitativ hochwertig.

Spannbettlaken 140x200 sind täglich in Gebrauch und müssen oft gewaschen werden. Daher sind Eigenschaften wie Strapazierfähigkeit von Bedeutung. Speziell dann, wenn der Eigentümer beim Schlafen in Bewegung bleibt, sind strapazierfähige Materialien besser.

Die Grammatur von Stoffen bezeichnet Gramm je Quadratmeter, die Abkürzung ist g/m². Hohe Grammaturen stehen für dichtere und schwerere Stoffe. Wer beim Kaufen von Spannbettlaken das Material nicht berühren kann, sollte auf diesen Wert achten, um mehr über die Qualität zu erfahren.

Bei herkömmliche Bekleidungsstücken wie T-Shirts liegt die Grammatur bei circa 150 g/m²-, bei einem Poloshirt beiträgt sie 190 g/m² und bei einem Sweatshirt um die 270 g/m². Alle Spannbettlaken mit höheren Grammaturen verfügen über dickere Stoffe und sind strapazierfähiger. Bettlaken aus dünnen Stoffen reißen schneller. Es lohnt sich, in ein hochwertiges Spannbettlaken zu investieren.

Die Grammatur pro Quadratmeter sorgt auch für eine bessere Formstabilität. Dünne Stoffe verlieren ihre Form schneller als dicke Stoffe. Spezielle Veredelungstechniken wie Sanforisieren oder Krumpfen verhindern das Einlaufen von Spannbettlaken und garantieren die permanente Formstabilität. Der Begriff "Sanfor Knit" weist darauf hin, dass diese Technik genutzt wurde.

Waschbarkeit

140x200 Spannbettlaken sollten bei min. 40 °C waschbar sein. Durch die Enzyme im Waschpulver werden schon auch ab dieser Temperatur alle Bakterien, Keime und Milben abgetötet. Auch wird das Textil bei niedrigen Temperaturen geschont. Wird das Spannbettlaken 140x200 nicht zufriedenstellen sauber, kann man es auch bei 60 °C waschen, wenn es der Hersteller angibt. Üblicherweise können weiße Spannbettlaken bei 90 °C in die Waschmaschine und eigenen sich somit am besten für Allergiker.

Zertifizierungen der Spannbettlaken 140x200

Better Cotton Initiative beziehungsweise BCI, bei der es sich um einen gemeinnützigen Zusammenschluss handelt, der die Bedingungen bezüglich Soziales und Umwelt beim Baumwollanbau optimieren möchte. Die Organisation spricht in erster Linie B2B Kunden an und lässt Endverbraucher außen vor. Werbung wird dennoch mit dieser Zertifizierung gemacht.

Der Blaue Engel ist eine Zertifizierung und gilt als staatliches Umweltzeichen für Textilien. Es steht für natürliche und künstliche Fasern, die in allen Belangen umweltschonend produziert werden.

Die Zertifizierung OEKO-TEX Made in Green steht für die sozial- und umweltfreundliche sowie für die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Textilien.

OEKO-TEX 100 ist die Zertifizierung einer internationalen Organisation namens Gemeinschaft für Forschung und Prüfung von ökologischen Textilien. Diese Zertifizierung steht ebenfalls für gesundheitlich unbedenkliche Textilien, die meistens konventionell gefertigt sind. Es besteht kein ausdrücklicher Nachhaltigkeitsanspruch.

Die Zertifizierung Global Organic Textile Standard oder GOTS bewertet Textilien, die aus nicht weniger als 70 Prozent natürlich biologischen Naturfasern gefertigt sind. Bei über 95 Prozent der biologisch hergestellten Naturfasern wird die Zertifizierung um den Begriff "organic" ergänzt. Der Hintergrund der Zertifizierung ist das Optimieren von Sozial- und Umweltbedingungen in der Produktion von Textilien.

Hersteller

  • Aldi
  • Ikea
  • Dänisches Bettenlager
  • Amazon

Weitere Größen