Spannbettlaken 120x200

Bei einem herkömmlichen Bett mit Lattenrost ist die Auswahl des 120x200 Spannbettlakens vorwiegend an persönliche Vorlieben wie Material oder Farbe ausgerichtet. Die Maße unterliegen Standards und der Kauf eines Bettlakens sollte keine komplizierte Sache sein. Etwas anders ist das bei der Auswahl eines 120x200 Spannbettlakens für hohe Matratzen oder eines Boxspringbetts. Es macht einen Unterschied, ob das 120x200 Spannbettlaken nur den Topper oder den Topper samt Matratze umfassen soll. Herkömmliche Standardgrößen sind deshalb entweder zu groß oder zu klein.

Richtige Steghöhe bei 120x200 Spannbettlaken

Die Steghöhe ist die Summe der Höhe der zu beziehenden Matratzen. Gängige Steghöhen betragen 12 cm bis zu 28 cm.

Die erforderliche Steghöhe kann vor allem bei Boxspringbetten stark variieren. Wird nur ein Spannbettlaken für den Topper mit einer Höhe von 7 bis 10 cm überspannt ist eine viel niedrigere Steghöhe vonnöten als bei der Bespannung von Topper und Matratze oder besonders hohen Matratzen. Weniger gravierend ist der Unterschied bei Matratzen, die auf einem Lattenrost aufliegen. Hier kann von einer Norm ausgegangen werden.

Bei dem Kauf eines Bettlakens ist es von Vorteil, die Höhe des Steges zu kennen, auch wenn es nicht für jedes Maß eine eigene Variante gibt. Generell sollten zur Höhe der Matratze noch ungefähr 5 bis 10 cm Mindestüberstand dazu addiert werden, um eine optimale Bespannung zu gewährleisten.

Spannbettlaken 120x200 - Worauf beim Kauf achten?

Der Mensch verbringt viele Stunden des Tages schlafend im Bett. Deshalb ist nicht nur die Auswahl des Bettes, sondern auch die Auswahl der richtigen Bettwäsche entscheidend. Das Material des 120x200 Spannbettlakens sollte in erster Linie angenehm für den Schläfer sein. Die Qualität richtet sich aber auch danach, ob es sich um einen Allergiker handelt, eine Person die stark schwitzt oder einen Schläfer, der leicht friert. Ärgerlich ist, wenn der Bezug nicht richtig auf die Matratze oder den Topper passt, ständig verrutscht, Falten wirft oder die Ecken sich hochbiegen oder einreißen, weil beim Kauf nicht auf die richtige Passform geachtet wurde.

Materialien

Bei den Materialien wird unterschieden zwischen natürlichen Materialien und Mischgeweben. Zu den natürlichen Fasern zählen Leinen oder Baumwolle. Zu den Mischgeweben zählen Materialien, die mit Polyester oder Elastan verarbeitet wurden. Die Auswahl des Materials richtet sich nach persönlichen Vorlieben, weil jedes Material seine Vor- und Nachteile hat.

Baumwolle zählt zu den natürlichen Fasern. Das Material ist kühl, atmungsaktiv und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an. Baumwolle nimmt Flüssigkeit optimal auf und vermittelt auch in heißen Nächten ein kühles und trockenes Gefühl. Der Nachteil ist, dass Baumwolle leicht knittert und wenig dehnbar ist. Mit der Beimischung von Elastan wird diesen Nachteilen entgegengewirkt, das Spannbettlaken ist dehnbarer und knittert nicht mehr.

Auch Leinen ist ein natürliches Material und hat wie die Baumwolle den Vorteil, dass es kühlt und Feuchtigkeit gut aufnimmt. Leinen wird aus Flachs hergestellt und eignet sich vor allem in heißen Nächten sehr gut, da das Material auch bei hohen Temperaturen kühl bleibt. Leinen ist aber etwas rauer als Baumwolle und kann deshalb von sehr empfindlichen Personen als unangenehm auf der Haut empfunden werden. Der große Nachteil von Leinen ist aber die hohe Knitteranfälligkeit.

Viele Spannbettlaken, die aus natürlichen Fasern hergestellt sind, enthalten Elastan. Es ist eine elastische Faser. Die Höhe des Elastan Anteils bestimmt die Dehnbarkeit des Lakens. Eine größere Dehnbarkeit des Spannbettlakens ermöglicht eine leichtere und effektivere Handhabung beim Beziehen des Bettes. Ein hoher Elastan Anteil hat auch den Vorteil, dass elektrostatische Aufladung vermieden wird und die Fusselbildung gering ist.

Polyester ist eine reine Kunstfaser, die über einen hohen Saugeffekt und eine schnelle Trocknungsfähigkeit verfügt. Nach dem Waschen aber auch bei Menschen, die nachts stark schwitzen kann das ein Vorteil sein, da dieses Material sehr schnell trocknet. Zudem fühlt sich das Material angenehm weich an, Polyester ist preiswert und somit eine hervorragende Alternative zu Naturmaterialien.

Verschiedene Strickarten

Die 120x200 Spannbettlaken können durch verschiedene Strickarten verschiedene Eigenschaften erhalten. Der Jersey Strick ist die meist verwendete Art, weil dadurch Textilien dehnbar werden. Weitere Strickarten bei Spannbettlaken sind: Biber, Frottee, Flanell, Molton, Mako Satin, Mikrofaser, Nicki, Perkal, Renforce und Velours.

Qualität der Spannbettlaken in 120x200

Bei allen Textilien gibt es verschiedene Qualitäten. Das ist zum einen das verwendete Material und zum anderen wieviel Material verwendet worden ist, sprich wie schwer es ist. Baumwolle selbst, gibt es in unterschiedlichen Qualitätsstufen und bei der Verarbeitung selber gibt es weitere Unterschiede. Im Grunde lässt sich sagen, je länger und gradliniger die Faser, desto besser fühlt sich das Textil an.

Das Gewicht wird in g/m² angegeben und gibt Auskunft darüber, wie Formstabil und Haltbar das Textil ist. Dünne, günstige 120x200 Spannbettlaken leiern schnell aus und bekommen schon bei einer geringen Beanspruchung Löcher oder reißen. Dicke und dichte Spannbettlaken 120x200 sind stabil, fühlen sich besser an und können auch mehr Schweiß aufnehmen, was das Schlafklima positiv beeinflusst.

Waschbarkeit

Spannbettlaken 120 x 200 sollten bei mindesten 40 °C waschbar sein. Die heutigen Waschmittel besitzen genügen Enzyme, sodass alle Bakterien und Milben schon bei dieser Temperatur abgetötet werden. Gute Spannbettlaken lassen sich bei 60 °C waschen und weiße Bettlaken sogar bei 90 °C. Die Waschtemperatur richtet sich aber auch nach dem Material und dem Verfahren der Färbung, es sollte jedoch immer Herstellerangaben sowie Waschsymbole beachtet werden.

Zertifizierungen bei Spannbettlaken 120 x 200

Eine der bekanntesten Zertifizierungen ist der Blaue Engel. Dieses Zertifikat garantiert einen umweltschonenden Produktionsprozess.
Gesundheitsunbedenkliche Spannbettlaken aus konventioneller Fertigung garantiert OEKO-Tex 100. Eine höhere Nachhaltigkeit und den Fokus auf den Umweltgedanken in der Produktion legt OEKO-Tex Made in Green Siegel.

Spannbettlaken können unterschiedlichsten Zertifizierungen unterliegen. Zunehmend an Bedeutung gewinnt das GOTS - Siegel. Diese Zertifizierung garantiert mindestens 75 % Naturfaseranteil, hergestellt unter guten Umweltbedingungen und fairen Sozialbedingungen. Getoppt wird dieses Zertifikat von GOTS Organik, dabei muss der Anteil an Naturfasern 95 % betragen und aus biologisch erzeugt sein.

Weitere Größen