Spannbettlaken 90x200

Ein 90x200 Spannbettlaken bietet unter anderem hygienische Vorteile, indem Hautschüppchen, Schmutz und Schweiß davon abhalten kann, auf die Matratze zu gelangen. Insbesondere ein wasserdichtes Hygiene-Spannbettlaken 90x200 verhindert, dass auch größere Mengen Flüssigkeit - etwa Urin - durchdringen. Während die Reinigung einer Matratze sehr mühsam und nur bedingt möglich ist, kann ein Spannbettlaken in Sekundenschnelle abgezogen und gewaschen werden. Dadurch bleibt das Bett stets ein sauberer und hygienischer Ort.

Aufgrund optischer Aspekte lohnt sich ebenfalls die Verwendung eines Spannbettlakens 90x200. Mit einem Laken kann man zum einen die schlichte Matratze verdecken, zum anderen kann man es farblich an die Bettwäsche anpassen. So erzielt man im Handumdrehen ein stimmiges Bild und somit eine entspannte Atmosphäre im Schlafzimmer.

Darüber hinaus sorgt ein passendes Spannbettlaken 90x200 für einen besseren Schlaf. Ein weicher Stoff, der nicht kratzt, verleiht ein angenehmes Gefühl auf der Haut und erhöht das nächtliche Wohlbefinden. Außerdem kann ein Laken - je nach Material - im Sommer einen kühlenden oder im Winter einen wärmenden Effekt haben.

Was ist die Steghöhe beim 90x200 Spannbettlaken?

Unter der Steghöhe versteht man die Höhe des Spannbettlakens. Da das Spannbettlaken 90x200 um die Matratze herum gespannt wird, muss die Steghöhe 5 bis 10 Zentimeter mehr betragen als die Höhe der Matratze. Werden eine Matratze sowie ein Topper verwendet, sollte das 90x200 Spannbettlaken eine Steghöhe aufweisen, die beides umspannen kann.

Je dehnbarer das Material des Lakens ist, desto geringer darf die Steghöhe ausfallen. Auch bei einem besonders starken Spanngummi kann der Steg etwas kürzer sein als bei einem Laken mit niedrigerer Spannkraft. Dennoch sollte der Steg immer mindestens 5 Zentimeter höher sein als die Matratze beziehungsweise die Matratze in Kombination mit dem Topper.

Berücksichtigt man nicht die passende Steghöhe, beeinträchtigt dies die Schlafqualität. Ein zu großes Spannbettlaken wirft ebenso Falten wie ein zu kleines. Bei einem zu kurzen Spannbettlaken 90x200 besteht zudem das Risiko, dass das Laken von der Matratze rutscht. Ist die Matratze nicht richtig bezogen und die Liegefläche nicht vollständig von dem Spannbettlaken bedeckt, kann dieses nur noch bedingt seine nützlichen Funktionen erfüllen.

Worauf beim Kauf eines 90 x 200 Spannbettlakens achten?

Beim Kauf eines 90x200 Spannbettlakens spielt allerdings nicht nur die richtige Größe inklusive Steghöhe eine Rolle. Es gibt weitere Punkte, die Einfluss auf die Schlafqualität und den Komfort nehmen.

Material

Spannbettlaken gibt es in unterschiedlichen Materialien. Es stehen Laken aus natürlichen Fasern wie Baumwolle, Leinen oder Viskose zur Verfügung, wobei letzteres zwar aus Zellulose besteht, jedoch mithilfe eines chemischen Verfahrens hergestellt wird. Bei Elasthan und Polyester handelt es sich um rein synthetische Materialien.

Baumwolle gilt als besonders atmungsaktiv, hautsympathisch, saugstark und kühlend. Baumwolle neigt zwar zum Knittern, doch dies kann die Beimischung von Elasthan verhindern.

Aus Flachs hergestelltes Leinen fühlt sich selbst im Sommer kühl auf der Haut an. Außerdem nimmt es größere Mengen Feuchtigkeit problemlos auf. Leinen ist jedoch relativ rau, was viele hautempfindliche Menschen als unangenehm wahrnehmen. Außerdem neigt Leinen noch mehr zum Knittern als Baumwolle.

Elasthan verleiht dem 90x200-Spannbettlaken mehr Dehnbarkeit, wovon oftmals Laken aus Naturmaterialien profitieren. Elasthan-Beimischungen verhindern zudem elektrostatische Aufladungen sowie Fusselbildung.

Polyester ist saugstark und schnelltrocknend. Polyester-Mischungen sind so weich, dass auch hautempfindliche Menschen diese in der Regel als äußerst angenehm empfinden.

Verschiedene Strickarten

Je nach Strickart entstehen aus den verschiedenen Materialien Textilien mit unterschiedlichen Merkmalen. Dank der großen Vielfalt gibt es für jedes Bedürfnis ein passendes Spannbettlaken.

Jersey-Spannbettlaken 90x200 aus Baumwolle oder Viskose sind sehr weich, atmungsaktiv und durch den Elasthan-Anteil besonders elastisch. Sie fühlen sich angenehm auf der Haut an und bilden keine störenden Falten. Jersey-Laken sind aufgrund ihrer temperatur- sowie feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaft auch bei Allergikern sehr beliebt.

Frottee besteht primär aus Baumwolle und ist für seine hohe Saugfähigkeit bekannt. Außerdem sind Frottee-Spannbettlaken äußerst strapazierfähig, hautfreundlich und pflegeleicht. Besonders Menschen, die nachts stark schwitzen, profitieren von diesen Eigenschaften.

Im Winter lohnt sich der Griff zu Biber-Spannbettlaken. Der angeraute Baumwollstoff ist kuschelig-weich und hält besonders warm. Darüber hinaus gilt Biber als atmungsaktiv, hautsympathisch und bügelfrei.

90x200 Spannbettlaken aus Satin fühlen sich glatt und kühl an, außerdem glänzen sie seidig. Satin wird in der Regel aus Viskose oder Polyester hergestellt; diese Fasern steigern zusätzlich den typischen Glanz. Mako-Satin wiederum besteht aus Baumwolle und findet häufig für Bettwäsche Verwendung. Beide Textilien sind sehr fein, seidig-glänzend und atmungsaktiv. Aufgrund ihrer temperaturausgleichenden Eigenschaft sind sie im Sommer besonders beliebt.

Qualität des 90x200 Spannbettlakens

Wird Baumwolle zu Garn verarbeitet, wird es kardiert. Dadurch werden alle Fasern in eine Richtung geordnet. Fasern, die verschmutzt oder zu kurz sind, werden entfernt. Damit die kardierte Baumwolle noch weicher und feiner wird, wird sie gekämmt. Dabei entsteht ein einheitlich dickes, langfaseriges, weiches Garn. Je ordentlicher diese beiden Verfahren durchgeführt werden, desto hochwertiger ist das Garn und somit das Baumwoll-Laken. Spannbettlaken aus gekämmter Baumwolle überzeugen mit ihrer Langlebigkeit und Hautfreundlichkeit.

Auch die Dicke des Stoffes, die in Gramm pro Quadratmeter bestimmt wird, sollte berücksichtigt werden. Je dicker der Stoff oder je höher die Grammatur ist, desto hochwertiger ist das 90x200 Spannbettlaken. Laken mit hoher Grammatur gelten als formstabiler, robuster, reißfester und passgenauer als Textilien mit geringerer Materialstärke.

Waschbarkeit

Ein Spannbettlaken 90x200 sollte bei mindestens 40 °C waschbar sein, um hygienisch rein zu werden. Laken, die nur bei 30 °C gewaschen werden dürfen, sind von minderer Qualität und werden so nicht richtig sauber. Schweiß, Schmutz und Keime lassen sich am besten bei 60 °C herauswaschen. Insbesondere Menschen, die nachts stark schwitzen, sollten ihre Bettwäsche bei mindestens 40 °C waschen, Allergiker sogar bei 60 °C. Leinen-Spannbettlaken 90x200 sowie nicht eingefärbte Laken lassen sich oft auch bei 90 °C waschen, allerdings ist es für gewöhnlich selbst im Krankheitsfall ausreichend, die Waschmaschine auf 60 °C einzustellen.

Zertifizierungen

Verschiedene Zertifizierungen geben ebenfalls Hinweis auf die Qualität des Spannbettlakens.

  • Oeko-Tex 100 zeichnet gesundheitsunbedenkliche, schadstofffreie Textilien aus. "Oeko-Tex Made in Green" steht darüber hinaus für umweltfreundlich und sozialverträglich hergestellte Produkte.
  • Der "Blaue Engel" garantiert ebenfalls, dass die Spannbettlaken umweltschonend produziert wurden.
  • Spannbettlaken, die ein "GOTS"-Siegel aufweisen, besitzen einen Naturfaseranteil von mindestens 75 Prozent. Bei "GOTS Organic" liegt der Naturfaseranteil sogar bei mindestens 95 Prozent. In beiden Fällen wurden die 90x200-Spannbettlaken unter guten Umwelt- sowie Sozialbedingungen gefertigt.

Weitere Größen